Anleitung Glasklare Transparentseife

Glyzerinseifenspielereien

Neulich habe ich eine sehr klare Glyzerinseife aus Stearinsäure, Kokosöl und Erdnussöl gesiedet. Dafür habe ich keinen Crockpot gebraucht, nur die Mikrowelle. Sie sollte sehr fest werden damit ich Alkohol und Zucker- bzw Sorbitollösung höher einsetzen kann. Um eine möglichst klare Glyzerinseife zu erhalten sollte der Wassergehalt so niedrig wie möglich sein. Deshalb  wollte ich kein Wasser zum lösen des NaOH nehmen, sondern Glyzerin. Als Alkohol verwende ich 90%igen Primasprit/Ethanol und zusätzlich noch Propylenglycol. Dieses wirkt ähnlich wie Alkohol und sorgt dafür das die Seife besser eingeschmolzen werden kann. Das Argument der niedrigen Pflege mag jeder selbst für sich entscheiden. Ich mag gerade diese Seife mit Propylengylcol  sehr gerne. Auch als Einleger in einer CP Seife sind die TS Seifen nicht nur ein spektakulärer Hingucker, durch das Glyzerin finde ich diese toll.

 

Das Rezept

100g Stearinsäure

50g Kokosöl

50g Erdnussöl

NaOH berechnet für 0% ÜF

80g Glyzerin als Laugenflüssigkeit

100g Alkohol

80g Propylenglycol plus 40g Glyzerin

100g Sorbitollösung 70% (natürlich geht auch Zuckerlösung)

Klare Glyzerinseife aus der Mikrowelle

Wichtig ist alles vorher vorzubereiten und bereitzustellen. Schutzausrüstung ist zwingend notwendig! Das ganze dauert ca 20 Minuten vom erwärmen der Öle bis zum in die Form gießen. Das Glyzerin zum lösen des NaOH erhitzen und das NaOH  einrühren. Die Öle auf 80°C erhitzen und die Glyzerinlauge  OHNE Sieb zugeben. Keine Angst das Sieb kommt schon noch dran. Durch das Stearin wird der Leim sofort fest, den Pürierstab braucht man hier nicht.

Keine Panik! Jetzt kommt Schluck für Schluck der Alkohol dazu. Dadurch erhitzt sich der Leim und die Verseifung findet statt. Das seht ihr im Video unten.

Eine Hexenküche ist nichts dagegen. Zwischenzeitlich das Glyzerin Propylenglcol Gemisch auf ca 80°C erhitzen und anschließend zum Leim geben.

Jetzt kommt die Seife wieder in die Mikrowelle und wird erhitzt, nicht zu lange, immer wieder mal umrühren. Sie muss heiß sein aber darf nicht überkochen. Zuletzt kommt die ebenfalls schon erwärmte Sorbitollösung (oder Zuckerlösung) dazu. Einfach einrühren, wenn jetzt noch feste Stücke drin sind werden die sich bald auflösen.

Nun einfach noch die Seife für einige Zeit in die Mikrowelle geben und alle paar Sekunden umrühren. Es dauert nicht lange bis alles gelöst ist. Zuletzt gießt man die Seife durch ein Sieb (hier kommt es) in die Form. Ich bin ja ein ungeduldiger Mensch und stelle die Seife schon mal in die Gefriertruhe, aber es ist viel besser wenn die Seife langsam auskühlt.

Dieses Rezept ergibt eine harte stabile Glyzerinseife die eingeschmolzen werden kann. Man kann auch jedes andere Rezept dafür nehmen, wichtig ist ein hoher Anteil fester Fette. Ich gebe beim einschmelzen immer noch etwas Alkohol oder Propylenglycol hinzu, so wird sie noch transparenter. Die Möglichkeiten diese Seife weiter zu verarbeiten sind grenzenlos, färben und beduften, als Einleger oder in diese Seife CP Seife einlegen wie im Titelbild.

Viel Spaß beim nachmachen wünscht euch Harriet.

Wie immer. meine Texte, meine Bilder, meine Idee

 

3 Comments on “Anleitung Glasklare Transparentseife

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: